Willkommen!

27.Januar: weltweit Holocaust-Gedenktag

Auf dem YouTube-Kanal der Versöhnungskirche wurde zum 27. Januar ein Film veröffentlicht, der das Gedenken an die ermordeten Mitglieder der österreichischen Sinti-Familie Endress dokumentiert. Im engen Austausch mit dem 1948 geborenen Dachauer Künstler Alfred Ullrich, dessen Mutter Katharina Endress die Konzentrationslager Ravensbrück und Buchenwald überlebt hatte, hat Dr. Björn Mensing, Pfarrer und Historiker an der Versöhnungskirche, das Verfolgungsschicksal der Familie recherchiert. Drei Onkel von Alfred Ullrich wurden ins KZ Dachau verschleppt. Neun Familienmitglieder wurden vermutlich vor 80 Jahren, im Januar 1942 im deutschen Vernichtungslager Kulmhof im besetzten Polen ermordet. Mit einer schlichten Andacht im kleinsten Kreis erinnerten wir am 16. Januar in der Versöhnungskirche daran und gingen dann gemeinsam zum Block 25, in dem Onkel von Alfred Ullrich interniert waren.
Begleitet wurde das Gedenken von Anna Zhukovets, seit 2018 Studentin an der Hochschule für Fernsehen und Film München und freiberufliche Journalistin, Regisseurin und Fotografin, die selbst als kleines Kind vor 20 Jahren als jüdischer Kontingentflüchtling nach Deutschland gekommen ist. Sie sagt zu ihrem Schwarz-Weiß-Film (34 Minuten): „Ich habe das Gedenken in der Versöhnungskirche so gefilmt, dass man immer wieder die Reaktion von Herrn Ullrich beobachten kann. Das fand ich sehr emotional.“

Da schau her: die Bibel im Alltag

Vielen Dank ...

... für Ihre Spende
Ein ökumenisches Angebot in der Friedenskirche: Seit sechs Jahren laden wir zweimal im Monat ein zu dieser Oase im Alltag, zum Innehalten, zum Gebet. Immer Donnerstag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr ‒ am 20. Januar, 03. Februar, 17. Februar, 3. März 2022. Ort: Meditationsraum der Friedenskirche Dachau – Herzog-Albrecht-Straße 19. Besucher/-innen brauchen einen schriftlichen Nachweis über den Status, geimpft oder genesen zu sein, oder einen aktuellen negativen Antigen- oder PCR-Test und dazu ein Ausweisdokument.
neue regeln
Bildrechte: Friedenskirche Dachau

3G-Nachweis und Maskenpflicht im Gottesdienst

Seit dem 1.Advent brauchen Besucher*innen einen schriftlichen Nachweis über einen aktuellen negativen Antigen- oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder über den Status geimpft oder genesen zu sein, dazu ein Ausweisdokument.

Bei Gottesdiensten im Freien ist keine Reservierung nötig oder möglich und ebenso kein G-Nachweis. Die Maske ist optional. Der Abstand von Hausstand zu Hausstand (1,5m) ist (neben der frischen Luft) die wichtigste Sicherheitsmaßnahme zum gegenseitigen Gesundheitsschutz.

Mit Leitartikeln zum Advent als Erwartungs- und Ankunftszeit, zum Ankommen mit Gottes Segen ...

Und mit Meldungen für Frauen, Jugend, Kinder, Familien und Senioren. Ferner: Weltgebetstag 2022, Rückblicke, Spendenaufruf und -dank, Gottesdienstplan, 'Stiftung für eine lebendige Zukunft', Kirchenmusik, Meditation, "Was uns in den Kirchenvorständen beschäftigt", Veranstaltungen, Kontaktadressen sowie ein Tipp zu "Adventskalender online" und vieles mehr.

Aus Datenschutzgründen fehlen hier die Seiten 38 und 39 mit den Namen zu "Freud und Leid". Das vollständige Heft liegt aber in der Friedenskirche aus.  > Gemeindebrief herunterladen ...

Auswahl
Kategorie
Zielgruppe
Datum
So, 30.1. 10 Uhr
Gerhard Last
Dachau Friedenskirche Dachau
So, 30.1. 19 Uhr
Dachau Friedenskirche Dachau
So, 6.2. 10 Uhr
Thomas Körner
Dachau Friedenskirche Dachau
So, 6.2. 10 Uhr
anschl. Kirchenkaffee
Pfarrerin Lisa Bühler
Odelzhausen Friedensinsel Odelzhausen - Evang. Gemeindezentrum
So, 6.2. 19 Uhr
Dachau Friedenskirche Dachau