Kleinkindgruppen DAH

Zu den INFOS ZUR ANMELDUNG fürs Gruppenjahr 2022/2023


Ausführliche Beschreibungen der Gruppenformate zum neuen Gruppenjahr 22/23

EKP (Stephanie Daschner)

2-Tages-Gruppe (Corinna Gall)

3-Tages-Gruppe (Tina Kaltner)

 


 

Zwei-Tages-Gruppe: In der Zwei-Tages-Gruppe haben bis zu zwölf Kinder Platz, die im laufenden Gruppen-Jahr drei Jahre alt werden. An zwei aufeinanderfolgenden Vormittagen können die Kinder spielerisch in ihre ersten Gruppenerfahrungen hineinwachsen. Eine pädagogisch versierte Leiterin* begleitet die Kinder liebevoll und kreativ, mit Achtsamkeit und viel Einfühlungsvermögen (auch Eltern gegenüber).

Durch einen flexibel gestaltbaren Elterndienst ist je Vormittag ein Elternteil (eine Person aus der gesamten Gruppe) aktiv eingebunden. Eine Chance, selbst Ideen und Erfahrungen zu sammeln! Und eine wertvolle Hilfe für einen gemeinsamen Tagesablauf.
Vom eigenen Platz an der Garderobe über feste Rituale, kreatives Gestalten, freies Spiel, gemeinsame Brotzeit und mehr ist die Zwei-Tages-Gruppe eine gute, über Jahre beliebte und von Eltern gelobte Alternative zur KITA bzw. zum Kindergarten. Im Vordergrund stehen Freude und Spaß, Lust und Begeisterung in Spiel und kreativem Schaffen, Mut zum Tun und Erfahrungen mit und in der Natur.

Drei-Tages-Gruppe: In der Drei-Tages-Gruppe haben bis zu zwölf Kinder Platz, die im laufenden Gruppen-Jahr drei Jahre alt werden. An drei aufeinanderfolgenden Vormittagen können die Kinder spielerisch in ihre ersten Gruppenerfahrungen hineinwachsen. Eine pädagogisch versierte Leiterin* in Anstellung leitet die Gruppe liebevoll und kreativ, mit Achtsamkeit und viel Einfühlungsvermögen (auch Eltern gegenüber).

Durch einen flexibel gestaltbaren Elterndienst ist je Vormittag ein Elternteil (eine Person aus der gesamten Gruppe) aktiv eingebunden. Eine Chance, selbst Ideen und Erfahrungen zu sammeln! Und eine wertvolle Hilfe für einen gemeinsamen Tagesablauf.
Vom eigenen festen Platz an der Garderobe über feste Rituale, kreatives Gestalten, freies Spiel, gemeinsame Brotzeit und mehr, ist die Drei-Tages-Gruppe eine gute, über Jahre beliebte und von Eltern gelobte Alternative zur KITA bzw. zum Kindergarten. Im Vordergrund stehen Freude und Spaß, Lust und Begeisterung in Spiel und kreativem Schaffen, Mut zum Tun und Erfahrungen mit und in der Natur.

Igel KJH
Bildrechte: Friedenskirche Dachau

EKP - Elternkindprogramm: In unseren Eltern-Kind-Gruppen (4 an der Zahl) treffen sich bis zu 10 Kindern mit einer Begleitperson (zumeist ein Elternteil) in einer festen Gruppe an einem Vormittag in der Woche von 9 bis 11 Uhr. Eine pädagogisch erfahrene Leiterin* begleitet Kinder und Eltern. Jedes Treffen wird liebevoll und kreativ gestaltet. Eine gemeinsame Brotzeit ist fester Bestandteil im Ablauf. Angemeldet werden können Kinder ab 9 Monaten. Unsere Spielgruppen bieten Kindern und Eltern einen Raum für Bewegung, Austausch, Gemeinschaft und Lernen.

Gruppenbeiträge (gültig ab 2022/2023)

  • Eltern-Kinder-Gruppen:      6,50- Euro pro Treffen
  • 2-Tages-Gruppe:              85,- Euro pro Monat
  • 3-Tages-Gruppe:            110,- Euro pro Monat

 
Für alle Gruppen gilt obligatorisch: zuzüglich Mitgliedschaft im Förderverein Kinder- und Jugendhaus, min. Beitrag/Jahr: €30,-.
(alternativ Spende in Höhe des min. Mitgliedsbeitrages: €30,-)

 

Philosophie

Die inhaltliche Gestaltung orientiert sich immer am Alter der Kinder. Bei der Belegung der Gruppen wird, soweit möglich, auf eine homogene Altersstruktur geachtet, um eine gute Gruppendynamik zu fördern. Dazu zählt auch, dass alle Gruppen in unserem Haus feste Gruppen sind. Unser wichtigstes Ziel ist es, dem Kind Raum zu geben damit es sich mit all seinen Sinnen und entsprechend seiner Fähigkeiten entwickeln kann. Eine gleichbleibende Ablaufstruktur der Gruppenstunden und eine vorbereitete Umgebung helfen den Kindern dabei, sich zu orientieren und zurechtzufinden.

Eine sichere Bindung, sowie eine Beziehung zu ihren Gruppenkindern aufzubauen, ist die vorrangige Aufgabe der Leitung. Grundlage dafür legt sie im Eingewöhnungsprozess. Dieser wird – mit Berücksichtigung der Bedürfnisse des Kindes und in Zusammenarbeit mit den Eltern – sorgsam vorbereitet und gestaltet. Bei den täglichen Pflege- und Wickelsituationen verfestigt sich die Beziehung. Ungeteilte Aufmerksamkeit kann in diesen Momenten dem einzelnen Kind geschenkt werden. Auch in der Gruppe nimmt sich die Leitung bewusst Zeit für Gespräche, um zugleich die Beziehung zu stärken und Schritte zur Selbständigkeit zu befördern.


Bindung und Selbständigkeit, diese beiden Grundbedürfnisse der Kinder, bilden die zwei entscheidenden Inhalte für unsere pädagogische Haltung: Das achtsame Wahrnehmen und Eingehen auf Äußerungen und Bedürfnisse des Kindes geht einher und ergänzt sich mit der Motivation und Stärkung eigenständigen Handelns.
Entsprechend dieser Grundbedürfnisse wird der Gruppenraum von unseren Leiterinnen vorbereitet. Im übersichtlichen Raum kann das Kind jederzeit seine Gruppenleitung sehen. Verschiedene, kreative Inhalte laden ein zur gemeinsamen wie auch zur selbständigen Erkundung.

Bastelarbeit Vogel
Bildrechte: Friedenskirche Dachau

In der Gruppenstunde erleben die Kinder:

  • Ihre eigene Person: „Ich bin Ich“
  • Ereignisse und Materialien des alltäglichen Lebens
  • Erstes Schneiden, Malen und Kleben
  • Zeit für erste Rollenspiele
  • Jahreszeiten und den Kreislauf der Natur
  • Religiöse Feste im Kirchenjahr (wie Weihnachten und Ostern)
  • Individuelle Gruppenerlebnisse (wie Geburtstage)

Darüber hinaus bieten die Gruppen für Eltern und Kinder die Anbindung an das Leben und das Miteinander in der Kirchengemeinde.

Die aktive Teilnahme der Eltern wird zum Teil in der Gruppenstunde (siehe Übersicht) und an zwei bis drei Elternabenden erwartet. Hier besteht die Möglichkeit, die aktuelle Situation in der Gruppe zu besprechen, Organisatorisches und Gruppenregeln festzulegen sowie Erziehungs- und Entwicklungsfragen nachzugehen.

Alle Gruppen werden in Übereinstimmung der Richtlinien von AEEB und ebw gestaltet.

Die Leiterinnen arbeiten neben den Gruppenstunden eng im Team zusammen. Sie bringen alle erzieherische Erfahrung mit und sind pädagogisch geschult. In der pädagogischen Bildung ist ein „Grundkurs“ des Evangelischen Bildungswerkes die Grundlage. Die Kirchengemeinde unterstützt und hält an zu weiteren Fortbildungen. Außerdem wird das Team durch Supervision begleitet. Für das gesamte Team ist damit minimal auszusagen und wertschätzend festzuhalten, dass alle Leiterinnen in hohem Maß pädagogisch versiert sind. Diese hohe Qualität in der Leitung unserer Spielgruppen zu fördern und zu halten, ist Ziel des Teams sowie der Gemeindeleitung.

(Pfarrer Gerhard Last, Ansprechpartner für das Team der KleinKindGruppen, kurz: TKKG)

Bitte beachten Sie: Änderungen können durch die Pandemie notwendig werden. Bitte bleiben Sie gelassen und suchen Sie den Kontakt. Wir informieren gerne und freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Kontakt

  • Telefon im Kinder- und Jugendhaus: 08131 - 31 89 244
    • Nutzen Sie auch den Anrufbeantworter! Wir rufen gerne und alsbald möglich zurück. Nennen Sie uns bitte Name und Telefonnummer.
  • Email: TKKG.Friedenskirche-Dachau@elkb.de