Film ab!

Einladung zu „Film ab!“ im Gemeindesaal (Uhdestraße 2)


Donnerstag, 31. März 2022, 19 Uhr: Deutscher Spielfilm von 1993

Bayern, ein Jahr vor Ende des Ersten Weltkrieges: Auf dem Schiermoserhof prallen zwei Welten aufeinander, als die Damen der Familie Schäuflein aus der Stadt eintreffen, um den Sommer auf dem Land zu verbringen. Besonders die Schiermoserin kann mit den Sommerfrischlerinnen wenig anfangen. Ihr Sohn Franz findet dagegen Gefallen an der hübschen Schäuflein-Tochter Rosalie, die sich sogar für die harte Landarbeit erwärmt. Während sich die Schiermoserin vor einer „Madame Bäurin“ als Schwiegertochter fürchtet, begeistert sich ihr Mann für die modernen technischen Errungenschaften. Alle erleben eine turbulente Zeit des Umbruchs. Das Ende des Ersten Weltkrieges wird die gesellschaftlichen Strukturen ebenso verändern wie das neue Maschinenzeitalter. Und in der Liebe sehen sich die Männer mit Vorahnungen von der zukünftigen Emanzipation der Frauen konfrontiert.

Ein Film für Jung und Alt.
Eintritt frei! Frei ab 16 Jahren


Im Anschluss gibt es Gelegenheit zu einem Filmgespräch. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Titel des Films an dieser Stelle nicht genannt werden!

Kontakt und Auskunft zum Filmtitel:
Helmut Appelt, 08131 84 954